News - Detailansicht
29.09.2021

Ab übermorgen auch im TV präsent

Im Frühjahr startete die neue Kampagne der E-Handwerke „Das ,E‘ macht die Zukunft.“. Herzstück ist ein Imagefilm, in dem sich alles um den Beitrag der E-Unternehmen zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit dreht. Ab übermorgen (1.10.) sind Clips aus dem Film im Fernsehen zu sehen.

Bild: Shutterstock – F8 Studio / ArGe Medien im ZVEH

Wenn die Tage wieder kürzer werden und sommerliche Outdoor-Optionen wegfallen, macht man es sich umso lieber vorm Fernsehgerät gemütlich. Die Elektrohandwerke nutzen diese Chance, indem sie zwischen dem 1. Oktober und dem 30. November kurze Spots aus dem Imagefilm zur neuen Kampagne „Das ,E‘ macht die Zukunft.“ ins Fernsehen bringen.

Leitmotiv des Imagefilms sind die Themen „Nachhaltigkeit“ und „Digitalisierung“ beziehungsweise die Bedeutung der E-Handwerke für diese wichtigen Zukunftsthemen. Die Spots werden in zwei unterschiedlichen Kanälen gesendet, die auf smarte, internetfähige TV-Geräte – sie sind bereits in 50 Prozent der deutschen Haushalte zu finden – zugeschnitten sind: im sogenannten Addressable TV sowie im Connected TV.

Für beide Kanäle spricht, dass sich die für die E-Handwerke interessanten Zielgruppen – Immobilieneigentümer als potentielle Kunden sowie Haushalte mit Kindern im Alter von 14 bis 19 Jahren als potentielle Interessenten für eine elektrohandwerkliche Ausbildung – hier im Gegensatz zu klassischer TV-Werbung gezielt ansprechen lassen. Streuverluste, die bei klassischer Werbung in der Regel groß sind, werden so vermieden.

Addressable TV: von RTL bis ntv
Im Addressable TV wird der Film der E-Handwerke im Zeitraum 1. Oktober bis 30. November 2021 über Seven One Media – dazu gehören SAT.1, Pro7, Kabel Eins, SevenMaxX, Sixx, Gold, Joyn und Kabel Eins Doku – sowie über die Kanäle der Ad Alliance (RTL, RTLZWEI, VOX, VOXup, NITRO, RTLplus und ntv) ausgestrahlt.

Connected TV: für den Streaming-affinen Nachwuchs
Ergänzend zu ATV erfolgt eine Ausstrahlung über Connected TV (CTV). Connected TV ist ein Streaming-Angebot, das Samsung TVplus, aber auch die Streamingdienste von Smartstream.tv, Rakuten, Netzkino, Pluto TV und Zattoo zur Verfügung stellen und das sich vor allem an jüngere Zuschauer richtet, die fast kein lineares Fernsehen mehr konsumieren.

Im Zeitraum 1. Oktober bis 30. November 2021 wird die e-handwerkliche Werbung rund zwei Millionen Mal ausgestrahlt. Hinzu kommt eine Ausstrahlung über YouTube mit 1,4 Millionen Spotauslieferungen.

Ein weitere Ausspielung des E-Handwerke-Clips ist in der Zeit vom 1. Februar bis 31. März 2022 vorgesehen.

Wie profitieren Innungsbetriebe?
Innungsbetriebe können die Internet-TV-Kampagne nutzen, um in dieser Zeit ihre Kunden mit eigener Werbung darauf aufmerksam zu machen, dass sie der Qualitätsgemeinschaft der E-Handwerke angehören. Die ArGe Medien im ZVEH stellt ihnen dazu eine Vielzahl an (Werbe-)Materialien bereit.

Neues Material zur E-Marken-Kampagne
Für die im April gestartete neue E-Marken-Kampagne „Das ,E‘ macht die Zukunft.“ stellt die ArGe Medien im ZVEH Innungsbetrieben im Marketingpool eine Vielzahl an Materialien rund um die Themen „E-Mobilität“, „Photovoltaik“, „Smart Home“ und „Digitale Infrastruktur“ zur Verfügung. Highlight der Kampagne ist der neue E-Marken-Film sowie vier kurze E-Marken-Clips, die im Social-Media-Bereich genutzt werden können. Um den Überblick über alle rund um die Kampagne zur Verfügung stehenden Materialien zu erleichtern, wurde zudem eine Broschüre erstellt.

Das Material steht hier zum Download bereit www.arge-medien-zveh.de/marketingpool

Sie möchten Mitglied werden? Schreiben Sie uns: khaurich(at)t-online.de oder rufen Sie uns an: 04941-9564-0