Freisprechung 2023 in Middels

Neun der jungen Gesellinnen und Gesellen schlossen ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste ab. Obermeister Klaus Freese (r.) und sein Stellvertreter Jens Boelen (2.v.l.) sowie Lehrlingswart Ralf de Vries (l.)gratulierten zu diesem besonderen Erfolg. Bild: Handwerkskammer Ostfriesland

70 junge Gesellinnen und Gesellen verabschiedet

Beruflich bleibt es spannend !

Innung für Elektro- und Informationstechnik in Ostfriesland spricht 70 Elektronikerinnen und Elektroniker frei und erhebt sie in den Gesellenstand. 

Das Elektrohandwerk in Ostfriesland kann sich über frischen Fachkräftenachwuchs freuen. Insgesamt 70 neue Gesellinnen und Gesellen wurden kürzlich auf der Freisprechungsfeier der Innung für Elektro- und Informationstechnik in Ostfriesland im Hotel „Alte Schmiede“ in Middels vom Präsidenten der Handwerkskammer für Ostfriesland, Albert Lienemann, freigesprochen und in den Gesellenstand erhoben.

Knapp 250 Gäste aus Politik, Verwaltung und Wirtschaft sowie Freunde und Familie waren erschienen, um mit den ehemaligen Azubis zu feiern und diesem besonderen Moment beizuwohnen. Zuvor hatten die jungen Handwerkerinnen und Handwerker ihre Prüfungen in den Fachrichtungen Energie- und Gebäudetechnik, Maschinen und Antriebstechnik sowie Informations- und Telekommunikationstechnik absolviert.

Neun von ihnen legten ihre Prüfung mit Auszeichnung ab. Marvin van Lengen aus Uplengen (Ausbildungsbetrieb Manfred Renken, Uplengen) und Martin Schneider aus Rhauderfehn (Electronic GmbH Bernhard Kannegießer, Ostrhauderfehn) schafften sogar die Bestnoten „sehr gut“.

„Sie haben sich für einen Beruf mit hervorragenden Zukunftsperspektiven entschieden“, sagte Obermeister Klaus Freese während seiner Begrüßungsansprache und gratulierte den jungen Elektronikerinnen und Elektronikern. Worte wie Energiewende, Elektromobilität und Smart Home könnten aus dem Wörterbuch gestrichen werden, wenn es die jungen Nachwuchstalente nicht gebe. „Ohne Sie und Ihr Können ist die Energiewende nicht möglich. Denn Sie planen, installieren und warten die dafür benötigte Energie- und Stromversorgung“, betonte er.

Dem schloss sich auch Peter Meinhardt, Mitglied des Gesellenprüfungsausschusses, an. „Mit dem Bestehen Ihrer Ausbildung haben Sie bewiesen, dass Sie das nötige Handwerkszeug für Ihr Berufsleben erlangt haben“, so Meinhardt. Damit sei es aber noch nicht getan. Vielmehr stünden den jungen Fachkräften neue Herausforderungen bevor, da sie in einem Arbeitsfeld tätig seien, das sich rasch weiterentwickle. „Deshalb bleiben Sie lernfähig und nutzen Sie die vielfältigen Weiterbildungsangebote, die Ihnen bereitstehen“, gab der Elektrotechnikermeister ihnen abschließend mit auf den Weg

 

Schutz vor elektrisch gezündeten Bränden – AFDD-Infopaket

17.11.2020

30 Prozent aller Brände in Gebäuden werden durch Fehlerlichtbögen verursacht. Dabei können elektrisch gezündete Brände mithilfe eines AFDD vermieden…

Jetzt weiterlesen …
Bild: Werbebaugesellschaft mbH

Das virtuelle E-Haus ist da!

11.11.2020

Mit dem virtuellen E-Haus der Elektrohandwerke können sich Interessenten ab sofort ganz bequem von zuhause aus über intelligente Technologien…

Jetzt weiterlesen …
Bild: Shutterstock – Aleksandar Tasevski / ArGe Medien im ZVEH

Förderung für raumlufttechnische Anlagen

29.10.2020

Eine geregelte Raumbe- und -entlüftung zählt im Hinblick auf die Pandemie-Bekämpfung zu den wirksamsten Instrumenten. Die Bundesregierung fördert…

Jetzt weiterlesen …

Von Ausbildung bis Klimaschutz: die E-Handwerke im Bertelsmann-Blog

23.10.2020

Wie kann Deutschland wieder innovativer werden? Darum geht es in einem Blog der Bertelsmann Stiftung. In der neuesten Ausgabe erklären die…

Jetzt weiterlesen …
Bild: Pixabay – 11333328

Gebäudebestand kann wichtigen Beitrag zu klimaneutralem Europa leisten

20.10.2020

Mit der Initiative „Renovierungswelle“ will die EU-Kommission Anreize für eine Modernisierung des Gebäudebestands schaffen.

Jetzt weiterlesen …
Bild: BFE-Oldenburg

Bundesleistungswettbewerb 2020 wird abgesagt

15.10.2020

Angesichts des starken Anstiegs bei den Infektionszahlen hat sich der ZVEH entschieden, die Deutschen Meisterschaften der Elektrohandwerke abzusagen.

Jetzt weiterlesen …
Bild: Pixabay – S_Salow

Sicherheit als Argument für die Kundenberatung

13.10.2020

Am 25. Oktober 2020 ist wieder „Tag des Einbruchschutzes“. Die ArGe Medien im ZVEH unterstützt Innungsfachbetriebe bei der Kundenansprache und hält…

Jetzt weiterlesen …
Bild: ArGe Medien im ZVEH

E-Mobilität: Staat übernimmt 900 Euro pro Ladepunkt

08.10.2020

Der Bund fördert erstmals Kauf und Installation privater Ladeinfrastruktur und setzt so Anreize für den Ausbau im privaten Bereich.

Jetzt weiterlesen …

E-Haus der Elektrohandwerke gewinnt KNX Award

30.09.2020

Bei den KNX Awards der KNX Association wurde jetzt das E-Haus der Elektrohandwerke in der Kategorie „Publicity“ ausgezeichnet.

Jetzt weiterlesen …

Tag des Einbruchschutzes am 25. OKtober 2020

30.09.2020

Flyer und Direktwerbebrief

Jetzt weiterlesen …